Berufe im Wettbewerb - Übersicht


Worldskills_Italy_2018_72dpi.jpgDie beeindruckende Vielfalt von 27 Wettkampfberufen und zehn Schauberufen erwartet das Publikum im Herbst bei den Worldskills Italy 2018 in der Messe Bozen. Parallel dazu läuft die Futurum, die 7. Südtiroler Bildungsmesse, mit umfangreichen Informationen über Berufsmöglichkeiten und Zukunftsperspektiven.

Zu den Worldskills Italy 2018 werden über 200 Wettbewerbsteilnehmer erwartet. In spannenden Wettkämpfen stellen sie ihr Können unter Beweis und werden dabei professionell betreut und bewertet. Die letzte Ausgabe der Futurum und des Berufswettbewerbs zog 2016 an die 19.000 Besucher, darunter über 5500 Mittelschüler/-innen der zweiten und dritten Klasse aus ganz Südtirol in ihren Bann.

Die Berufe im Wettbewerb

Die Berufe im Wettbewerb stellen nur einen Ausschnitt aus der großen Vielfalt der Lehrberufe im Handwerk, in der Gastronomie, in der Landwirtschaft und seit einigen Ausgaben auch im sozialen Sektor dar. Zum Anlass wird die Messe Bozen in die größte Werkstatt Italiens umgewandelt und zahlreiche Jugendliche, vom Bäcker bis zum Zimmerer, kämpfen um Edelmetall und den Titel der „Besten im Lande".

Die Wettbewerbsregeln sehen vor, dass sich sämtliche Teilnehmer eines Berufes mit der Erledigung und Fertigstellung einer oder mehrerer, anspruchsvoller Aufgaben innerhalb einer vorgegebenen Zeit (max. 17 Stunden in drei Tagen) beschäftigen müssen. Eine fachkundige Jury hat am Ende des Wettkampfes die verantwortungsvolle Aufgabe, alle Werkstücke zu bewerten und die Sieger zu ermitteln. Als Grundlage für die Vorbereitung der Wettbewerbsaufgaben dienen die entsprechenden Berufsbilder.